IoT-Security-Kongress 2018
Nachfolgend finden Sie alle wichtigen Informationen wie Vortragspräsentationen, Interviews, Pressemappe uvm. zur Veranstaltung
14.11.2018 | München
TÜV SÜD Headquarter – Westendstraße 199, 80686 München

Mit Keynotes von

Das war der IoT-Security-Kongress beim TÜV SÜD

Das Who-is-who der IT-Sicherheits-Branche traf sich am vergangenen Mittwoch, den 14. November auf dem IoT-Security-Kongress im Hauptquartier des TÜV SÜD in München. Gemeinsam mit Partnern wie der Continental AG, Deloitte, Fraunhofer AISEC, der Universität Bonn-Rhein-Sieg und dem Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt wurden unter anderem die Ergebnisse des BMWi-Projekts CAR-BITS.de vorgestellt.

Insgesamt waren rund 150 illustre Gäste vor Ort, darunter Top-Entscheider aus Wirtschaft, Forschung und Politik. Eröffnet wurde der Kongress von TÜV-SÜD-CEO Prof. Dr. Axel Stepken.

Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Vorträge der Veranstaltung und erfahren Sie in unseren Videos, wie Sie für Ihre IoT-Umgebung vollen Datenschutz und Datensicherheit sowie die höchstmögliche IT-Sicherheit erhalten.

Das waren die Highlights:

  • Begrüßung und Eröffnungsworte von Prof. Dr. Axel Stepken (CEO TÜV SÜD AG)
  • Live-Demo und Probefahrten mit dem vernetzten Auto aus dem BMWi-Förderprojekt CAR-BITS.de
  • Führung durch das hochmoderne TÜV SÜD Rechenzentrum und Control Center
  • Ausreichend Zeit zum Networking und zur Diskussion mit den Referenten und Teilnehmern

Inkl. Live-Demo:

Rechtskonforme Datenanalyse im Connected Car

Das war die Agenda

Alle Vortragsslides der Speaker können Sie kostenlos bei uns anfordern!

13:00 – 13:30 Uhr

Online-Registrierung vorab erforderlich
Empfang & Registrierung

13:30 – 13:50 Uhr

Begrüßung und Eröffnungsrede
CEO TÜV SÜD AG
Prof. Dr. Axel Stepken

13:50 – 14:10 Uhr

Vortrag
Vorstellung Ziele und Projektergebnisse CAR-BITS.de
null

CTO / Geschäftsführer Uniscon GmbH & Konsortialführer CAR-BITS.de

Dr. Hubert Jäger

Auszug: Das Datenschutz-Projekt CAR-BITS.de hatte die Aufgabe herauszufinden, wie Daten, die über das Auto ermittelt werden, rechtskonform auszuwerten sind. Ziel des Pilotvorhabens war die Verwirklichung einer Dienste-Plattform, die verschiedenen Anwendungsbereichen anonymisierte Daten zur Verfügung stellt.

„Das Internet of Things hat nicht nur einen praktischen Nutzen, es stellt leider auch ein Sicherheitsrisiko dar“

„Mit der Sealed Platform als PaaS oder On-Premise-Lösung ermöglichen wir es Unternehmen, dieses Risiko dramatisch zu reduzieren und völlig neue digitale Geschäftsmodelle in einer hochsicheren Cloud-Umgebung zu realisieren.“

14:10 – 14:30 Uhr

Vortrag
Connected Cars – zwischen Datenschutz und innovativen Geschäftsmodellen
null

Leiter Vorfeldentwicklung Continental AG

Frank Försterling

Auszug: Connected Cars sind rollende Computer, die mit Sensoren Daten über technische Komponenten, Insassen und Umgebung sammeln - und damit attraktive neue Geschäftsmodelle ermöglichen.

„Das Backend für vernetzte Autos muss dem Datenschutz mindestens mit dem Stand der Technik Rechnung tragen. Wir freuen uns, im Projekt CAR-BITS.de gemeinsam mit Uniscon die Sealed-Cloud-Technologie für Anwendungen im Bereich Automotive weiterentwickelt zu haben“

14:30 – 14:50 Uhr

Vortrag
Nutzer zentrierter Datenschutz für das Connected Car
null

Wirtschaftsinformatik insb. IT-Sicherheit, Universität Siegen

Prof. Dr. Gunnar Stevens

Auszug: Die Erfassung digitaler Daten ist in aktuellen Automobilen heute Normalzustand. Die Gestaltung von Interfaces zur Unterstützung des Nutzers im Hinblick auf Verständnis, Sichtbarkeit und Steuerungsmöglichkeit der Datenweitergabe ist aber noch kaum vorhanden. Im Vortrag geben wir vor dem Hintergrund der DSGVO Einblicke in unsere nutzerzentrierte Designstudie und bewerten Möglichkeiten der Teilhabe an Datenplattformen und –Märkten.

14:50 – 15:10 Uhr

Vortrag
LUCON-Policy-Gateway und Secure Backend als Voraussetzung für die Datennutzungskontrolle im IoT (Praxisvortrag zu CAR-BITS.de und International Data Space)
null

Abteilungsleiter Service & Application Security Fraunhofer AISEC

Dr. Julian Schütte

Auszug: Der Schutz von Daten im Internet der Dinge ist eine der größten Herausforderungen bei der Adaption neuer Geschäftsmodelle. Persönliche und geschäftskritische Daten über Unternehmensgrenzen hinweg zu kombinieren bedarf neuer Paradigmen und Technologien. Ein vielversprechender Ansatz hierfür ist die Datennutzungskontrolle auf vertrauenswürdigen Cloud-Plattformen.

15:10 – 15:30 Uhr

Vortrag
Smart Service Welt als Teil der Forschungsförderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Robert Gremse

Auszug: Die Entwicklung digitaler Technologien schreitet weltweit in Hochgeschwindigkeit voran. Sie geht mit einer rasant verlaufenden Transformation der Wirtschaft einher und verändert unser aller Arbeits- und Kommunikationsverhalten.

15:30 – 16:00 Uhr

Kaffepause

16:00 – 16:20 Uhr

Vortrag
Weitere Einsatzmöglichkeiten für eine hochsichere Cloud Plattform in der Industrie
null

CTO / Geschäftsführer Uniscon GmbH & Konsortialführer CAR-BITS.de

Dr. Hubert Jäger

Auszug: Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es noch für eine hochsichere Cloud-Plattform außer der Auswertung und Bereitstellung anonymisierter Daten? Mit ihrem einmaligen Sicherheitsniveau bildet Uniscons Sealed Platform die Basis für verschiedene datenschutzkonforme SaaS-, IoT- und M2M-Angebote, darunter Enterprise Resource Management Solutions (ERP), Customer Relationship Management Solutions (CRM) und Enterprise Document Management Solutions (EDM).

16:20 – 16:40 Uhr

Vortrag
TÜV SÜD Data Trust Center
null

CEO Division Mobility von TÜV SÜD

Patrick Fruth

Auszug: Fahrer, Nutzer, Fahrzeug, Infrastruktur, Hersteller, Dienstleister – ein neues intermodales Ökosystem entsteht. Digitalisierung bietet enormes Potenzial, um Mobilität zu individualisieren und stellt aber auch neue Herausforderungen an Verkehrssicherheit und Umgang mit Daten

16:40 – 17:00 Uhr

Vortrag
Braucht IoT ein Identitäts- und Berechtigungs-management?
null

Director - Cyber Risk Advisory at Deloitte

Thomas Wendrich

Auszug: Wie können Prinzipien und Prozesse des Identity & Access Management auf das IoT angewandt werden?

17:00 – 21:00 Uhr

Besuch des hochmodernen TÜV SÜD Rechenzentrum und Control Center
Info: Im TÜV SÜD Rechenzentrum wird u.a. die Sealed Platform betrieben.
CAR-BITS.de Live Demo mit dem Continental Test-Auto

Szenario: Gefahrenerkennung im Straßenverkehr ohne Erhebung personenbezogener Daten.

>> Weitere Informationen finden Sie hier

Get-Together und Networking
Parallel laufende Probefahrten und Abend-Buffet

Presse

Journalisten können sich für weitere Informationen an unten stehenden Kontakt wenden:

KONTAKT

Claudia Seidl

Leiterin Unternehmenskommunikation
Uniscon GmbH

Email: claudia.seidl@uniscon.de
oder: presse@uniscon.de

+49 (0) 89/41 61 59 88 104

Interviews

Die Interviews wurden bereitgestellt von Michael Hülskötter: it-techblog.de

Location

TÜV SÜD Headquarter

14.11.2018 um 13:00 Uhr 

TÜV SÜD AG

Westendstraße 199
80686 Munich
Germany

Fordern Sie jetzt Ihre Präsentation an.

Nennen Sie uns einfach welche Vorträge Sie wünschen und wir schicken diese Ihnen per E-Mail zu.